Konditionen

- für den Legasthenie- und LRS-Unterricht mit Kindern

- für Lernangebote mit Jugendlichen oder Erwachsenen

Nach dem Erstgespräch mit den Eltern und einem ersten Kennenlernen wird das pädagogische AFS-Testverfahren zur Feststellung einer eventuell vorliegenden Legasthenie oder LRS (Lese-Rechtschreibschwäche) durchgeführt.

Bei Jugendlichen und Erwachsenen wird die vorhandene Symptomatik anhand von Lese- und Schreibproben sowie durch wissenschaftlich anerkannte Lese- und Schreibtestverfahren festgestellt.

Das Erstgespräch sowie der Test sind kostenfrei.

Liegt das Testergebnisse vor, kann mit der Unterrichtsplanung nach der AFS-Methode begonnen werden.

Das Training nach der AFS-Methode - ein Meilenstein in der pädagogischen Forschung - enthält drei Schwerpunkte, auf die sich die Fördermaßnahmen beim Kind beziehen:

Zwei große Bereiche stehen als Trainingsansatz bei Jugendlichen und Erwachsenen im Vordergrund: das Aufmerksamkeitstraining und die Arbeit an den Symptomen.

Der Unterricht erfolgt in hellen und ruhigen Unterrichtsräumen, ein ungestörtes Lernen wird so möglich. Auch können wir unseren großzügigen Garten und die Terrasse für den Lernprozess - multisensorisches Lernen - nutzen. Alles, was ein legasthener Mensch anfassen oder dreidimensional sehen kann, wird er sich auch merken. So wirkt sich die Einbeziehung und Auseinandersetzung mit der Natur auf das Lernen - z. B. bei der Worterarbeitung - nachhaltig fördernd aus.

Unterrichtsumfang:

Die Dauer der Trainingseinheiten ist abhängig von den Ergebnissen des Testverfahrens und der daraus resultierenden Unterrichtsplanung. Da jeder betroffene Mensch seine eigene Legasthenie oder LRS hat, muss der Rahmen des Unterrichtsumfangs individuell festgelegt werden. Unerlässlich ist dabei die konsequente und regelmäßige Durchführung des Trainings.

Ich biete Einzelunterricht 1 x pro Woche in folgender Form an:

eine Trainingseinheit a 60 Minuten

eine Trainingseinheit a 90 Minuten

Meine weiteren Leistungsangebote umfassen:

- Anamnese und Diagnostik

- Elterngespräche über den Entwicklungsstand des Kindes

- individuelle Beratungsgespräche

- wissenschaftlich anerkannte Lese- und Schreibtestverfahren

- Fehleranalysen

- Erstellung pädagogischer Gutachten

 

Honorar:

Die Honorarhöhe richtet sich nach der Wahl der Trainingseinheit. Gerne unterbreite ich Ihnen ein individuelles Angebot.

Für das Erstgespräch und den 1. AFS-Test sowie die im Unterricht eingesetzten Lernspiele, Arbeitsblätter und Trainingspläne werden keine Kosten erhoben.

Für alle Fragen rund um den Unterricht stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Lernangebote für Menschen aller Altersklassen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten

Header1
DSC1193

 

Kontakt

fon: 03643 / 42 73 37
mail: info@alphainstitut-weimar.de